EMC

  EMC-Studierende im Ausland Urheberrecht: © MRE

Bergbau International
Du willst im Ausland studieren? Du möchtest andere Länder, neue Leute und fremde Sitten kennen lernen? Dann bist du hier genau richtig!

Studierende des M.Sc.-Studiengangs Rohstoffingenieurwesen haben die Möglichkeit, an dem eigenständigen Austauschprogramm „European Mining Course“ teilzunehmen. Hierbei besuchen die Studierenden die Kurse an drei renommierten Hochschulen mit Rohstofffokus in Europa. In seiner über 25 jährigen Historie durchlief der EMC einen stetigen Wandel, ab 2022 wird der EMC von der RWTH Aachen, der MU Leoben in Österreich und der Aalto University in Helsinki, Finnland ausgerichtet.

Das Programm umfasst insgesamt 4 Semester und wird in englischer Sprache gehalten. Die Masterstudierenden besuchen in den ersten drei Semestern Lehrveranstaltungen an den drei Partnerhochschulen, im letzten Semester
schreiben die Studierenden ihre Masterarbeit an der Hochschule ihrer Wahl.

Neben Teilnehmern dieser drei Hochschulen nehmen jedes Jahr eine Reihe von Gästen aus Europa und der Welt teil, um gemeinsam die Welt des Bergbaus auf eine vielseitige und anspruchsvolle Weise kennen zu lernen.

Der intensive Kontakt beim EMC unter den Studierenden und mit Unternehmen ist ein wichtiger Bestandteil dieses Programms und bietet eine gute Gelegenheit, potentielle Arbeitgeber kennen zu lernen.

Work hard, play hard
An den Stationen Helsinki, Aachen und Leoben werden die unterschiedlichsten Themenbereiche behandelt, von Gebirgsmechanik zu Geostatistik, Projektmanagement und Rohstoff-BWL.

Neben der Arbeit kommen die angenehmen Seiten natürlich nicht zu kurz. Finnische Saunen, Aachener Glühwein, Ausflüge, Exkursionen und "Het Noorden" warten genauso wie das Leben in drei verschiedenen Universitätsstädten. Bei der jährlichen Reunion gibt es die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen, die Teilnehmer der anderen Kurse kennen zu lernen oder die Leute wiederzusehen, mit denen man unterwegs war.

Wer kann teilnehmen? Was gibt es noch?
Der EMC, welcher einen Teil des Euopean Mining, Minerals and Environmental Program (EMMEP) darstellt, richtet sich primär an Studenten des Rohstoffingenieurwesens mit der Vertiefung Gewinnung. Es können sich aber ebenfalls Studierende bewerben, die in der Endphase eines anderen geeigneten Bachelorstudiengangs sind (d.h. Ingenieurwesen, Geowissenschaften, Umweltwissenschaften etc.). Start des Programms ist im September, die Bewerbungsfrist endet in der Regel im März.

Anfang Februar findet alljährlich eine Informationsveranstaltung zum EMC statt. Eine entsprechende Ankündigung erfolgt zu gegebener Zeit auf der Homepage des MRE und via E-Mail an die Studierenden der Fachgruppe für Rohstoffe und Entsorgungstechnik. Detaillierte Kursinformationen sowie Informationen zum Bewerbungsverfahren finden sich auf der EMMEP-Homepage: www.emmep.org

Infobroschüre EMMEP

Neuer Info-Film zum EMC

Ansprechpartner EMC:
Yannick Feldmann, M. Sc.
Institute of Mineral Resources Engineering