Nukleare Entsorgung und Rückbau

 

BMBF-Projekt „Voruntersuchung Wiederverwertbarkeit seltener Metalle beim Rückbau kerntechnischer Anlagen“

In Deutschland stehen insgesamt 17 Kernkraftwerke zum Rückbau an. Die Rückbautechnik selbst ist weitgehend etabliert. Auch die Menge der beim Rückbau anfallenden radioaktiven Abfälle ist weitestgehend bekannt.

Neu im Hinblick auf die globale Herausforderung begrenzter Ressourcen ist die Frage, in welchem Umfang wirtschaftsstrategische Rohstoffe beim Rückbau für das Metallrecycling bereitgestellt und so wiedergewonnen werden könnten.

Mehr Informationen

Ansprechpartner
Dr. Frank Charlier
Tel.: +49 (0) 241 80 96 523
Fax: +49 (0) 241 80 69 65 23
charlier@net.rwth-aachen.de